Zwei englische Bergsteiger am Matterhorn erfroren

Am Matterhorn sind zwei englische Bergsteiger erfroren. Sie waren seit Donnerstag vermisst und wurden jetzt tot aufgefunden.

Auf 4.000 Metern Höhe seien sie laut Mitteilung der Einsatzkräfte von einer Schlechtwetterfront überrascht worden und schließlich ejfroren. Die Leichen der beiden Bergsteiger wurden in einer Schlucht am Matterhorn unter einer Schneeschicht entdeckt, die einen halben Meter dick war.

Aufgrund der schlechten Witterung konnte die Suche nach den beiden vermissten Bergsteigern erst verzögert beginnen. Die Behörden vermuten, dass die beiden Engländer bereits in der Nacht auf Freitag gestorben sind.

Die Erstbesteigung des Matterhorns war 1865. Seitdem sind an dem Berg circa 500 Menschen ums Leben gekommen.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen