Free Solo Masters: Levier und Sinnhuber triumphieren

Die Sieger der dritten Free Solo Masters in Lienz heißen Karoline Sinnhuber und Alban Lveier.

Bei dem Kletter-Wettkampf ging es über zwei Qualifikationsrunden über’s Halbfinale in’s Finale. Vom Schwierigkeitsgrad her ging es bis zu 8a. Dabei verwendeten die Kletterer kein Kletterseil zur Sicherung, sondern kletterten wirklich free solo. Ein großes Luftkissen am Boden sorgte für die benötigte Sicherheit. Ein besonderer Gast war David Lama, der es sich nicht nehmen ließ, seinem langjährigen Kletterpartner und Veranstalter der Free Solo Masters, einen Besuch abzustatten.

Der Franzose Levier war der einzige Teilnehmer, der das Top schaffte. Alle anderen scheiterten.

Free Solo Masters: Sinnhuber Siegerin bei den Damen

Bei den Damen siegte die 21-jährige Karoline Sinnhuber (im Boulder-Weltcup hatte sie Platz 18 belegt). Sie war neben der französischen Teilnehmherin Fanny Gilbert die einzige, die das Top erreichte – und sie war schneller. Es ist ihr erster Free Solo-Titel.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen