Camping Kroatien: Ein Erlebnis für Outdoor-Fans

Kletterfans müssen nicht in die Alpen, um tolle Spots zum Klettern zu finden. Eine gute Alternative ist Kroatien. Auch für’s Camping bietet sich das Land sehr gut an. Eines der besten Kletterziele in

Kroatien ist Paklenica. Es liegt nicht weit entfernt von Zadar und bietet eine Reihe sehr interessanter Kletterrouten – von einspurig bis mehrspurig ist alles dabei. Es gibt aber auch traditionelle Kletterwege und last but not least, zahlreiche Möglichkeiten für camping kroatien. Paklenica wartet auf mit einer 350 Meter hohen Felswand namens Anica kuk und genießt den Ruf eines Kletterspots, der für die Einzigartigkeit des Kletterns in Paklenica steht. Ganz allgemein ist die dinarische Gebirgsregion sehr beliebt bei Campingurlaubern. Aber nicht nur für’s Klettern ist Kroatien sehr gut geeignet. Man kann dort wie bereits erwähnt, auch sehr gut campen. Campingplätze sind in allen Preisklassen zu finden.

Camping Kroatien

Camping in Kroatien ist neben Klettern definitiv eine Reise wert. So finden sich dort neben den bereits erwähnten Möglichkeiten zum Klettern natürlich auch Möglichkeiten für Strandurlaub. Ein beliebtes Reiseziel in diesem Zusammenhang ist etwa die Insel Pag. Sie ist die fünftgrößte Insel kroatischen Adria und erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei Touristen. Ein weiterer Vorteil von Camping in Kroatien ist auch, dass es sehr günstig; sonst lässt sich der Campingurlaub dann auch mal ein wenig ausdehnen. 😉

Du warst selbst schon zum Klettern oder Campen in Kroatien? Dann nutze die Kommentarfunktion und berichte von deinem Urlaub.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen